Klang.Raum – Musik

IMG_0585   IMG_0613

Der Schwerpunkt von Gerd Kötter liegt im freien Musizieren. Neben Improvisation auf Orgel und Klavier gehören dazu auch nichtalltägliche Klangaktionen mit Steinen, Glas, Holz oder anderen Materalien. Sie entfalten sich zu Installationen – auch mit mehreren Mitwirkenden – und verbinden sich mit Texten, Gebärden oder Kunstaktionen. Hinzu treten auch Improvisationen, die speziell für Vokalensembles ausgearbeitet werden. Immer steht der Raum im Fokus, der kreativ ausgelotet wird.

Samstag, 6. Januar 2018, 9.30 Uhr
St. Johannes Förrenbach 
Singgottesdienst zu Epiphanias
zusammen mit Pfarrer Alexander Reichelt, PhD
www.foerrenbach-evangelisch.de

„…. Siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem und sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind gekommen, ihn anzubeten.“
So steht es beim Evangelisten Matthäus aufgeschrieben. Um diese Geschichte herum entfalten sich Texte, Lieder, Klänge und Musik zum Thema Licht. 

Sonntag, 4. Februar 2018, 10.30 Uhr
St. Egidien-Wolfgangskapelle Nürnberg
Gottesdienst mit fränkischer Reimpredigt zur Faschingszeit
Regionalbischof em. Christian Schmidt (Reimpredigt), Pfarrer Dr. Martin Brons (Liturgie)
www.egidienkirche.de

Dienstag, 6. Februar 2018, 19.30 Uhr
Stadtkirche Hersbruck
Eine Frau zwischen 4 Männern
Der Kirchenväteraltar in der Hersbrucker Stadtkirche
Schauen – Hören- Staunen
Musikalisches Konzept: KMD Gerd Kötter
Theologisches Konzept: Pfarrer Alexander Reichelt, PhD
Jeanne Vogt (Violine), Maximilian Vogt (Tenor) Christian Naucke (Sprecher, Percussion)
in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Forum Nürnberger Land e.V.
www.evang-forum.de
Zwar mit Unterbrechungen – aber doch seit Jahrhunderten stehen sie da: die Kirchenväter im Kirchenväteraltar der Stadtkirche. Wer sind sie? Was haben sie uns zu sagen? Was war ihnen in ihrer Zeit wichtig, was ist heute noch von Bedeutung? Dazwischen steht Maria, die Mutter Jesu. Was macht sie sich wohl für Gedanken zwischen all den Herren? Wir verleihen diesen Figuren eine Stimme und wollen mit Texten und Klängen in die Spiritualität der Kirchenväter eintauchen – und Maria dazu hören.

Sonntag, 18. März 2018, 10.30 Uhr
St. Egidien-Wolfgangskapelle Nürnberg
Gottesdienst am Sonntag Judika
Pfarrer Dr. Thomas Amberg
www.egidienkirche.de

Ostersonntag, 1. April, 6.00 Uhr
St. Wenzeslauskirche Hohenstadt
Osternacht mit GlasKlangInstallation
www.ev-hohenstadt-kirche.de

Ostersonntag, 1. April 2018, 10.30 Uhr
St. Egidien Nürnberg
Festgottesdienst mit Pfarrer Dr. Martin Brons
www.egidienkirche.de

Ostermontag, 2. April 2018, 10.30 Uhr
St. Egidien Nürnberg
Musikalischer Emmausgang durch Kirche und Kappelen
Gottesdienst mit Pfarrerin Kerstin Voges
www.egidienkirche.de

Samstag, 2. Juni 2018, 11.00 Uhr
St. Johannis Lauf
Orgelmusik zur Marktzeit an der historischen Brandenstein-Orgel (um 1700)
Werke von Byrd, Froberger, Frescobaldi, Clerambault, Bach und anderen, Improvisationen
www.evangelisch-lauf.de

Mittwoch, 13. Juni 2018, 18 Uhr
St. Egidien Nürnberg
Ökumenische Vesper im Rahmen der ION (Internationale Orgelwoche Nürnberg)
Maximilian Vogt (Tenor), Jeanne Vogt (Violine), Christoph Naucke (Percussion)
Schülerinnen und Schüler des Willstädter-Gymnasiums (Raum.Klang.Installation)
Zeitläufe – Videoinstallation von Marianne Vordermayr zum Jubiläum 300 Jahre Barockkirche St. Egidien
www.egidienkirche.de
www.ion-musica-sacra.de
www.mariannevordermayr.de 

Samstag, 7. Juli 2018, 10.00  bis 15.00 Uhr
München, St. Johannes, Preysingplatz 1
Fortbildung für Lektoren
in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk München e.V.
www.ebw-muenchen.de
In unseren Gottesdiensten sieht die Liturgie sowohl eine Evangelien- als auch eine Epistel- bzw. eine alttestamentliche Lesung vor. Diese werden in der Regel von Ehrenamtlichen vorgetragen. Wie schaffe ich es, einen biblischen Text so zu lesen, dass er die Zuhörerin, den Zuhörer „ergreift“? Welche Hilfen gibt es, Texte lebendig und farbig zu lesen?

Donnerstag 12. Juli bis Freitag 13. Juli 2018
Bayreuth
Kirchenräume für Menschen von heute,
Gestaltungsmöglichkeiten im Klangraum Kirche
Fortbildung – veranstaltet vom AEEB und dem Gottesdienstinstitut Nürnberg
www.erwachsenenbildung-bayern.de
www.gottesdienstinstitut.org

Samstag, 22. September 2018, 16.00 Uhr
St. Egidien Nürnberg
Die Orgel erzählt Geschichten – Familienorgelkonzert
im Rahmen der „Stadtverführungen“ Nürnberg
In spannender Erzählweise und mit vielen Klangbeispielen stellt Gerd Kötter die Funktionsweise der Orgel und ihren Reichtum an Klangfarben vor. Die Kinder werden  oben auf der Empore ganz nah an der Orgel sitzen. Sie können sehen, wie Hände und Füße virtuos miteinander korrespondieren oder das Vibrieren der tiefen Töne spüren. Zum Schluss dürfen sie einen Blick ins Innere der Orgel wagen. Für Kinder und Erwachsene gleichsam ein besonderes Erlebnis. Geeignet für Kinder ab 5 Jahre.
www.egidienkirche.de
www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de

Samstag, 6. Oktober 2018, 11.00 Uhr
Stadtkirche Hersbruck
Orgelmusik zur Mittagszeit
Barocke Orgelmusik aus Europa
Improvisationen
www.hersbruck-evangelisch.de

Sonntag, 28. Oktober, 10.30 Uhr
St. Egidien Nürnberg
Gott hat die Ewigkeit in unser Herz gelegt
Eine Gottesdienstdramaturgie zu Zeit und Ewigkeit mit Bibeltexten, Musik und Liedern
Regionalbischof Dr. Ark Nitsche, Kammerschauspielerin Adeline Schebesch
Gottesdienstreihe, Teil I
www.egidienkirche.de

Sonntag, 25. November, 10.30 Uhr
St. Egidien Nürnberg
Gott hat die Ewigkeit in unser Herz gelegt
Eine Gottesdienstdramaturgie zu Zeit und Ewigkeit mit Bibeltexten, Musik und Liedern
Regionalbischof Dr. Ark Nitsche, Kammerschauspielerin Adeline Schebesch
Gottesdienstreihe, Teil II
www.egidienkirche.de